Aktuelle FLATEX Erfahrungen 2017

Das Unternehmen wurde 2006 mit dem Ziel gegründet, Anlegern das eigenverantwortliche Trading mit einem transparenten und günstigen Preismodell zu ermöglichen. Zwei Jahre später weitete flatex sein Angebot auf den CFD-Handel aus. Als Holding ging der Anbieter 2009 an die Börse und firmiert heute als FinTech Group AG im Open Market an der Frankfurter Wertpapierbörse. 2010 erfolgte der Eintritt in den österreichischen Markt, 2011 wurde der Forex-Handel mit dem Meta Trader 4 eingeführt. Ein großer Vorteil ist der deutsche Unternehmenssitz in Kulmbach.

Regulierung

Die Regulierung des Brokers erfolgt über die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), die Verrechnungskonten und Depots werden bei der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG geführt. Die biw Bank ist Mitglied im Entschädigungsfonds deutscher Banken und im Einlagensicherungsfonds. Bei den Kundengeldern greift die gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 € pro Kunde. Über den Einlagensicherungsfonds sind die Depots mit einem Betrag bis zu 4 Millionen Euro abgesichert.

Handelsangebot

flatex-4Mit flatex können Trader an allen deutschen Börsenplätzen und Tradegate sowie an elf ausländischen Börsenplätzen handeln. Für den außerbörslichen Direkthandel stehen 19 Handelspartner zur Verfügung. Zehn Premiumpartner bieten ausgesuchte Optionsscheine, Zertifikate und Fonds dauerhaft gebührenfrei an. Zahlreiche Fonds im Forex Trading sind rabattiert, manche werden mit 100 Prozent Rabatt auf Ausgabeaufschlag ausgegeben. Mit einer fixen Order-Flat-Fee ist dieser Anbieter nicht nur für private Anleger, sondern auch für Vieltrader und Daytrader interessant. Der flatex Trader 2.0 ist eine zusätzliche Trading-Software, mit der aktive Anleger Realtime-Push-Kurspakete und zahlreiche Zusatzfunktionen zur Gewinnoptimierung und Risikominimierung erhalten.

Laut unseren flatex Erfahrungen fallen für den Bezug der Realtime-Kurspakete monatliche Gebühren an, die abhängig von den gehandelten Finanzinstrumenten unterschiedlich hoch ausfallen. Ein besonderer Pluspunkt ist der kostenlose Handel über die Premiumpartner. Der CFD-Handel umfasst Basiswerte aus den Bereichen Aktien, Rohstoffe, Devisen, Indizes, Renten und Edelmetalle. Im Devisenhandel stehen 40 Währungspaare zur Verfügung, über das CFD-Front-End hat der Trader zudem Zugriff auf mehr als 30 Devisen-CFDs. Anleger investieren in mehr als 5.000 Fonds, wobei 2.000 Fonds unter bestimmten Voraussetzungen sogar gebührenfrei und außerbörslich gehandelt werden können. Ein Fondsparplan ist bereits ab 25 € Kapitaleinsatz möglich, wobei zahlreiche Fonds mit 50 Prozent Rabatt zur Verfügung stehen. 600.000 Zertifikate und Optionsscheine aller namhaften Emittenten können sowohl im außerbörslichen Direkthandel als auch über die Börsenplätze EUWAX und Frankfurt gehandelt werden. Über zehn Premiumpartner handeln Anleger Zertifikate dauerhaft zum Nulltarif, ansonsten zum Festpreis von 5,90 €.

Konditionen

  • kostenlose Konten- und Depotführung
  • kostenlose Orderlimits
  • bei taggleicher Ausführung kostenlose Teilausführungen
  • kostenlose Orderstreichung
  • bei Inlandsdividenden kostenlose Dividendenausführungen
  • Dividendenauszahlungen aus dem Ausland für 1,50 €, 5,00 €
  • deutsche Aktien 5,00 € börsliche Orders, 5,90 € außerbörsliche Orders
  • 10,00 € Bearbeitungsgebühr per Telefon oder Brief
  • 9,90 € US- und kanadische Aktien, 19,90 € Ordergebühr
  • ETFs 5,00 € börslicher Handel, 5,90 € außerbörslicher Handel
  • Optionsscheine 5,00 € börslicher Handel, 5,90 € außerbörslicher Handel
  • CFDs 0,05 %, mindestens 5,00 €, 2,25 % Overnight-Position
  • Online-Auszahlungen kostenlos, Offline-Auszahlungen 2,50 €

Depoteröffnung

flatex-2Die Kontoeröffnung bei flatex ist zwar umfangreich, aber dennoch leicht verständlich. Der Interessent wird durch ein 15-seitiges Onlineformular geführt, in dem er alle notwendigen Angaben zu Person und Wohnort macht. Positiv fällt die Risikoabfrage auf, die Risikoklassen reichen von A wie konservativ bis E hochspekulativ. Das Wertpapierhandelsgesetz kennt zwar keine abschließende Definition der Risikoklassen, verlangt jedoch die Abfrage, wie der Kunde seine Kenntnisse selbst einschätzt. Aus dieser Selbsteinschätzung leitet der Broker den Beratungsbedarf ab. Erfahrene Trader können sich so den Zugang zu komplexen Handelsprodukten mit einem sehr hohen Risiko sichern. Nach Abschluss des Anmeldevorgangs wird das Dokument ausgedruckt und über das Post-Ident-Verfahren an den Broker geschickt. Die flatex Erfahrungen zeigen, dass nach Abschluss der Verifikation durch den Personalausweis der Anleger nach etwa einer Woche eine Karte mit den TAN-Nummern und dem Passwort zugeschickt bekommt, um das Verrechnungskonto zu eröffnen. Das Depot ist übersichtlich gestaltet, der Anleger kann alle wichtigen Informationen zu Depotbestand, Depotumsätze, Kontoumsätze, Überweisungen und Wertpapierorders abrufen.

Flatex Demokonto

Das Demokonto ist die ideale Ergänzung zu dem gut aufgestellten Weiterbildungsangebot. Die Onlinekurse und Schulungen erklären Anfängern den Einstieg in die Handelswelt. Erfahrene Trader greifen gerne auf die Weiterbildungsangebote zurück, um ihre Handelsstrategien zu verbessern und neue auszuprobieren. Mit dem Demokonto können Trader ihr neues Wissen umgehend ohne Risiko umsetzen. Anfänger können mit einem Demokonto herausfinden, welcher Risikotyp sie sind und ihr Handelsverhalten entsprechend anpassen. Die Testversion ist allerdings auf 14 Tage beschränkt. Unsere flatex Erfahrungen zeigen, dass dieser kurze Zeitraum für Anfänger häufig nicht ausreichend ist. In dieser Hinsicht ist der gut aufgestellte FAQ-Bereich zu erwähnen, der in zwölf Themenbereiche unterteilt ist und viele Fragen bereits im Vorfeld beantwortet. Anfänger und wenig internetaffine Kunden finden hier die optimale Ergänzung zum Demokonto. Nicht nur flatex bietet seinen Kunden ein Demokonto an. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass auch der Broker ETX Capital sowie der Broker Admiral Markets diesem Angebot nachkommen.

Vorteile

  • Unternehmenssitz in Deutschland
  • Regulierung durch BaFin
  • kostenlose Depot- und Kontoführung
  • kostenlose Teilausführungen und Orderausführungen

Nachteile

  • Demokonto auf 14 Tage beschränkt

Fazit des Flatex Test

Der Broker ist bekannt für sein faires und transparentes Gebührenmodell und einen guten Kundenservice, der von Montag bis Freitag von 8 bis 22 Uhr erreichbar ist. Das Handelsangebot ist sehr gut aufgestellt, so dass Kunden ihre Trades an zahlreichen börslichen und außerbörslichen Handelsplätzen durchführen können. Ein großer Pluspunkt ist das Order-Flat-Gebührenmodell, mit dem 5,00 € pro Order im börslichen und 5,90 € im außerbörslichen Handel anfallen. Für ausländische Orders fallen 19,90 € bis 24,90 € an. Die Höhe des Ordervolumens spielt regelmäßig keine Rolle, was den Handel und die Gebührenhöhe besonders transparent und einfach gestaltet. Das Handelsblatt hat den Anbieter drei Mal in Folge als Bester Online Broker ausgezeichnet. Mit 160.000 Kunden und einem betreuten Kundenvermögen von 5,5 Milliarden Euro ist dieser Anbieter zu einem der bedeutendsten Broker der Branche geworden.

Flatex Erfahrungen

0 95 100 1
95.666666666667%
Average Rating
bewerten
close

Erfolgreich! Danke für Ihre Meinung!

close

Lesen Sie hier flatex Erfahrungen anderer Trader und geben Sie Ihre eigene Meinung ab!

  • Sicherheit
    94%
  • Support
    95%
  • Plattform
    98%