Aktuelle GKFX Erfahrungen 2017

Der CFD- und Forex-Broker GKFX ist nicht nur für Diskretion und Transparenz, sondern auch seinen internationalen Anspruch bekannt. Der von seinem Firmensitz in London operierende Broker verfügt über 19 Niederlassungen, kooperiert mit unzähligen Finanzaufsichtsbehörden und bemüht sich merklich darum, neue und interessierte Trader an den Handel heranzuführen. Gut für deutsche Anleger: Der Anbieter besitzt eine offizielle Niederlassung in Frankfurt am Main. Im Rahmen der Forex- und CFD-Broker zählt das britische Unternehmen zu den empfehlenswertesten Plattformen der Branche. In unserem Test haben wir die positiven und negativen Seiten noch einmal ausführlich unter die Lupe genommen, um einen problemlosen Einstieg zu gewährleisten. Keine Sorge übrigens: Erfahrung und ein hohes Budget sind keine Grundvoraussetzungen, um vom Handel profitieren zu können.

Regulierung

Der seit 2009 existierende Broker hat sich niemals für Betrug oder irreguläre Einflussnahmen rechtfertigen müssen. Kein Zufall: Das britische Unternehmen hält sich strikt an die Regularien der Europäischen Union und arbeitet eng mit der Financial Conduct Authority (FCA) zusammen. Die Finanzaufsichtsbehörde besitzt einen ausführlichen Regelkatalog und bestraft dagegen verstoßende Maßnahmen umgehend mit einem Lizenzentzug. Eben jenen kann sich bei der harten Konkurrenz kein Betreiber leisten, möchte er seine Kunden auf lange Sicht an sich binden. Für Neulinge ist es wichtig, auf Sicherheit und Seriosität vertrauen zu können. Immerhin kann der spekulative Handel mit der richtigen Portion Glück hohe Renditen abwerfen und Einsätze maximieren. Die FCA sieht vor, dass Kunden- und Firmenkapital unabhängig voneinander bilanziert werden. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass sogar im Fall einer nahenden Insolvenz jeder Nutzer mit einer zügigen Rückerstattung rechnen kann. Die durch den Fond geschützten Gelder gehen mit einem Maximalbetrag von 50.000 Britischen Pfund pro Anleger einher. Nur wenige Forex- und CFD-Broker garantieren einen derart vorbildlichen Kundenschutz.

Handelsangebot

gkfx-3Trader, die GKFX Erfahrungen sammeln möchten, stoßen auf ein solides Handelsportfolio, das sich in erster Linie auf Währungspaare und CFDs spezialisiert. Die handelbaren Instrumente umfassen mehr als 50 Währungspaare, wobei sich zu den Majors wie EUR/USD, USD/JPY und GBP/USD auch Minors und Exoten gesellen. Anleger können ihre Risikofreundigkeit selbst bestimmen und das Wagnis abhängig von Kenntnissen um Handelsschwankungen und Budget anpassen. Auch hinsichtlich Basiswerten und Rohstoffen ist kein Mangel an Alternativen zu beklagen. Kunden können mit unter anderem Silber, Kupfer, Gold und Öl handeln. Sobald Trader ihren Erfahrungsschatz mit Echtzeit-Finanzdiagrammen und Chart-Analysen verbessern, lassen sich aus dem hohen Risiko nicht minder große Rendite erzielen. Die technische Performance der verschiedenen Handelsangebote hat sich im Test als optimal erwiesen.

Konditionen

GKFX Erfahrungen legen nahe, dass der Anbieter gewillt ist, den eigenen Kundenkreis mit interessanten Bonusangeboten zu vergrößern. An erster Stelle steht die Mindesteinzahlung: Während ein Großteil der Konkurrenz mindestens 100 Euro, teilweise sogar bis zu 500 Euro, für die erste Transaktion anvisiert, besteht der britische Broker auf keinen Mindestwert. Über die Höhe der Kapitalisierung entscheiden einzig und allein die Trader. Für die Handelabschlüsse werden keine zusätzlichen Kosten berechnet, der Broker verdient an den Spreads. Jene liegen je nach gewünschtem Konto bei etwa 1,2 bis 1,5 Pips bei den Majors. Die maximalen Hebel werden über einen Wert von bis zu 1:400 berechnet. Finden sich Neulinge der Branche nicht sofort zurecht, können sie problemlos auf das Social Trading setzen, in dem die Strategien erfolgreicher Anleger kopiert und angepasst werden.

Depoteröffnung

gkfx-2Die Depoteröffnung stellt keinen Trader vor unlösbare Probleme. Während der fünf Schritte entscheiden sich Nutzer für vier verschiedene Kontoarten, die teilweise mit voneinander abweichenden Spreads verrechnet werden. Greifen Firmen beispielsweise auf das Corporate-Konto zurück, eignet sich für Anleger mit hohem Budget das VIP-Konto. Ab einer Mindesteinzahlung von 25.000 Euro profitieren Trader von verbesserten Konditionen. Für Registrierung und Inaktivität werden keine Gebühren erhoben – ein Vorteil für Nutzer, die abhängig ihres Budgets handeln und sich auch mal ein Jahr Pause gönnen möchten. Als nachteilig erweist sich der fehlende Bonus für neue Kunden. Wo Konkurrenzportale lukrative Promotionen in Aussicht stellen, ließen sich unsere GKFX Erfahrungen nicht durch zusätzliche Geldgeschenke optimieren.

GKFX Demokonto

Der Fokus auf neue Kunden ist bei GKFX omnipräsent. Wer in die lukrative Branche einsteigen möchten, nutzt nach der Anmeldung umgehend das Demokonto. Auf spielerische Weise lassen sich die Kniffe und Facetten des Devisenhandels kennenlernen, ohne finanzielle Verluste erleiden zu müssen. Verpflichtungen entstehen durch die Nutzung des Probekontos nicht. Kommen Interessenten nicht auf ihre Kosten, können sie sich problemlos wieder ausloggen. Der einzige Nachteil: Das Demokonto wird bereits nach 30 Tagen geschlossen. Langjährige Nutzer können ihre Strategie also nicht gratis überprüfen und anpassen. Kein Problem allerdings: Der Broker stellt mit einem breiten Schulungsangebot sicher, dass die Lernkurve stetig wächst.

Vorteile

  • Firmensitz in London, Niederlassung in Frankfurt am Main
  • staatliche Regulierung und Lizenzierung durch die britische Financial Conduct Authority (FCA)
  • Handel mit über 50 Währungspaaren und mehr als 350 Basiswerten
  • lukrative Hebel von bis zu 1:400
  • Depoteröffnung in wenigen Schritten
  • kostenloses Demokonto steht umgehend zur Verfügung
  • umfangreiche Schulungsangebote

Nachteile

  • individuelle Handelskonten mit unterschiedlichen Spreads
  • keine Boni und Promotionen für Bestands- und neue Kunden
  • Demokonto wird nach 30 Tagen geschlossen

Fazit des GKFX Test

GKFX zählt zu den besten und seriösesten CFD- und Forex-Brokern. Der Anbieter überzeugt mit effektiven Sicherheitsvorkehrungen, fokussiert ein großes Handelsangebot und offeriert ein kostenloses Demokonto. Dank der fehlenden Mindesteinzahlung erleben Branchenneulinge einen unkomplizierten Einstieg in ein neues Hobby, das mit hohen Renditen und einfachen Handelsgrundlagen glänzt. Betrug oder Abzocke sind ausgeschlossen. Eben deshalb hat GKFX mehr überzeugt als Plus500 im Test, allerdings etwas weniger als der IG Test, welcher den ersten Platz belegt.

GKFX Erfahrungen

0 95 100 1
95.333333333333%
Average Rating
bewerten
close

Erfolgreich! Danke für Ihre Meinung!

close

Lesen Sie hier GKFX Erfahrungen anderer Trader und geben Sie Ihre eigene Meinung ab!

  • Sicherheit
    97%
  • Support
    94%
  • Plattform
    95%