Aktuelle IG Erfahrungen 2017

Die Erwartungshaltung an moderne Online Broker ist immens. Nutzer möchten nicht nur auf umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen bauen, sondern außerdem von lukrativen Renditen, einem breiten Handelsportfolio und Fortbildungsmöglichkeiten profitieren. Das früher als IG Markets bekannte Unternehmen hat sich trotz der Namensänderung nicht von seinen Prinzipien getrennt. Im Gegenteil sogar: Das Angebot wurde erst im Juli 2015 durch den klassischen Aktienhandel ergänzt. Sobald sich Nutzer für eine Anmeldung entscheiden, können sie binnen weniger Sekunden mit CFDs, Forex, Futures und Binären Optionen handeln. Kein Geschmack bleibt außen vor! Der Broker selbst agiert seit vielen Jahren innerhalb der Branche und hat sich auf dem gesamten Globus einen erstklassigen Ruf erarbeitet. Transparenz, Diskretion und Seriosität sind rund um die Uhr gewährleistet. Auch Neulinge und Interessenten haben nicht zu fürchten, betrogen zu werden. Trotzdem darf nicht vergessen werden, dass der Devisenhandel auch im Netz rein spekulativ bleibt und keine Garantien auf erfolgreiche Vertragsabschlüsse bestehen.

Regulierung

ig-2Unsere IG Erfahrungen haben deutlich gemacht, dass hinsichtlich Sicherheit und Seriosität ausschließlich positive Wertungen ausgestellt werden können. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in London, so dass der Broker – den Regeln der Europäischen Union getreu – von der regionalen Finanzaufsichtsbehörde lizenziert wird. Die Financial Conduct Authority (FCA) besitzt ein ausführliches und strenges Regelwerk, das bei Missachtung mit einem Verlust der Handelsfähigkeit bestraft wird. Es versteht sich von selbst, dass sich der Broker noch nie für irreguläre Einflussnahmen rechtfertigen musste. Auch deutschsprachige Nutzer rechnen mit keinen Nachteilen. Der Broker besitzt sogar eine offizielle Niederlassung in Düsseldorf. Damit einhergehend ist eine enge Kooperation mit der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die Richtlinien der Markets in Financial Instruments Directive (MiFID) werden befolgt.

Handelsangebot

IG bietet individuelle Handelsplattformen an, die sich binnen kurzer Momente an die eigenen Gewohnheiten anpassen lassen. So profitieren findige Nutzer davon, den Meta Trader 4, ProRealTime oder L2 Dealer mit umfangreichen Chartanalysen auszustatten, um die zu erwartenden Marktschwankungen noch besser nachvollziehen zu können. Kunden des Portals vertrauen auf ein großes Portfolio. Zum CFD Trading und Währungen gesellen sich zahlreiche Handelsarten wie One-Touch, Tunnel, Hi-Lo, Target oder Hoch/Tief. Nur wenige Anbieter, die den Handel mit Binären Optionen offerieren, stützen sich auf eine so reichhaltige Leistungsbandbreite. Mehr als 7.000 Basiswerte sprechen eine deutliche Sprache, auch der Handel mit ETFs lässt sich innerhalb von wenigen Klicks initiieren. Das Risikomanagement unterliegt ganz den Ansprüchen und Bedürfnissen der Anleger.

Konditionen

ig-3Der Einstieg in die Handelsbranche wurde noch vor wenigen Jahren mit einigen Hürden erschwert. Zahlreiche Anbieter bestanden auf eine hohe Mindesteinzahlung von teilweise bis zu 500 Euro. Während Anleger, die über ein hohes Budget verfügen, keine Probleme erfuhren, kamen Interessenten mit kleiner Geldbörse kaum auf ihre Kosten. Unsere IG Erfahrungen zeigen, dass sich moderne Anbieter am Zeitgeist orientieren. Der britische Broker verzichtet gänzlich auf eine verpflichtende Mindesteinzahlung. Das Handelskonto lässt sich in knappen Schritten eröffnen und nach eigenen Wünschen kapitalisieren. Der maximal Hebel liegt mit 1:200 im guten Durchschnitt – für langjährige und erfahrene Trader fällt er möglicherweise schon zu gering aus. Die Majors werden ab Spreads von 0,8 Pips gehandelt, die Werte für Minors und Exoten fallen auf obligatorische Weise schwächer aus. Das Angebot ist klar auf Einsteiger zugeschnitten, die ein neues Hobby erlernen und nicht direkt mehrere Orders platzieren möchten.

Depoteröffnung

Für erfahrene Trader zeigt sich schnell, dass die Depoteröffnung nach etwa zwei bis drei Minuten abgeschlossen ist. Interessierte Kunden manövrieren sich zum „Konto eröffnen“-Reiter und füllen anschließend ein Onlineformular aus. Dass vergleichsweise viele personenbezogene Daten abgefragt werden, untermauert den hohen Sicherheitsanspruch, dem der Broker gewissenhaft nachkommt. Gesetzlich sind die Anbieter dazu verpflichtet, Geldwäsche auszuschließen und den Handel nur für volljährige Personen zu eröffnen. Abgeschlossen wird die Registrierung durch eine sichere Bestätigung der Daten. Hierfür stehen das Video-ID- und PostIdent-Verfahren oder die Zusendung einer Kopie des Personalausweises zur Auswahl. So vorbildlich und zukunftsgewandt sich der Betreiber im Bezug auf Mindesthandelssummen gibt, so rückständig ist er bezüglich Boni und Promotionen. Neue Kunden vertrauen leider nicht auf eine Erhöhung ihrer ersten Einzahlungen, greifen aber dennoch auf lukrative Hebel, Spreads und Renditen zurück.

IG Demokonto

Das Demokonto bei IG hat sich als gute Möglichkeit erwiesen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Immerhin ist eine kontinuierliche Weiterbildung essenziell, um den Handel profitabel zu gestalten. Angehende Trader, die IG Erfahrungen sammeln möchten, können das Trading problemlos erlernen und an ihren eigenen Strategien feilen. Das Demokonto ist umgehend mit 10.000 Euro Spielgeld gefüllt. Über den Zugriff auf Charts und Nachrichten entsteht schnell ein gutes Gefühl für Risiken und Gewinne – selbst erfahrene Anleger können prüfen, ob ihre Herangehensweise aktuell ist oder einer Aufarbeitung bedarf. Der einzige Nachteil: Leider wird das Demokonto nach 14 Tagen geschlossen. In Einzelfällen kann es jedoch ratsam sein, den Kundenservice anzuschreiben und um eine Ausnahmeregelung zu bitten. Nicht nur IG bietet ein kostenloses Demokonto an, auch beim GKFX Broker sowie beim Plus500 Broker besteht die Möglichkeit zur Eröffnung eines Kontos.

Vorteile

  • staatliche Regulierung und Lizenzierung durch FCA und BaFin
  • Anleger- und Datenschutz unterliegen hohen Sicherheitsvorkehrungen
  • großes Handelsangebot für jeden Geschmack
  • Handel auch am Sonntag möglich
  • keine Mindesteinzahlung erforderlich
  • lukrative Spreads und Hebel
  • Demokonto mit 10.000 Euro Spielgeld
  • umfangreiches Schulungsangebot

Nachteile

  • weder Boni noch Promotionen für Neukunden
  • Demokonto kann nur 14 Tage lang genutzt werden

Fazit des IG Test

Sowohl neue als auch langjährige Trader profitieren bei IG von einem gigantischen Handelsangebot und lukrativen Rahmenbedingungen. Der Handel ist schnell verinnerlicht, die Lernkurve durch viele Weiterbildungsmöglichkeiten gewährleistet. Kein Geschmack wird ausgeschlossen – den ersten Gewinnen steht nur das nötige Quäntchen Glück im Weg.

IG Erfahrungen

0 95 100 1
95.333333333333%
Average Rating
bewerten
close

Erfolgreich! Danke für Ihre Meinung!

close

Lesen Sie hier IG Erfahrungen anderer Trader und geben Sie Ihre eigene Meinung ab!

  • Sicherheit
    95%
  • Support
    95%
  • Plattform
    96%