Aktuelle FXPRO Erfahrungen 2018

Forexhandel erlangte in den letzten Jahren eine sehr hohe Popularität vor allem aufgrund der Einführung von Computern und schnellen Internetverbindungen. Aufgrund dessen ist der Devisehandel für jeden Anleger ohne Schwierigkeiten möglich, so dass auch viele private Anleger die Vorteile des Devisenhandels für sich nutzen. Eine Voraussetzung für einen erfolgreichen Handel mit Devisen ist jedoch auch der richtige Broker.

FxPro

Vor allem für Neulinge im Forexhandel ist die Unterstützung durch einen erfahrenen Broker besonders wichtig. Doch auch Fortgeschrittene auf diesem Gebiet sind mit einem hilfreichen Berater sehr gut bedient. Dies alles bietet FxPro.
Hierbei handelt es sich um einen Forex Anbieter, welcher weltweit tätig ist. Gegründet wurde er im Jahr 2006. In seiner Tätigkeit als Broker bietet er allen Tradern den Zugang zum Devisenhandel sowie zum Handel mit Edelmetallen und einigen CFD´s. Die UK Ltd hat ihren Hauptsitz in Großbritannien. Sie ist ein Tochterunternehmen der FxPro Financial Services Ltd mit Sitz auf Zypern.

Regulierung

Durch seinen Hauptsitz auf London wird der Broker durch die dort zuständigen Aufsichtsbehörde FCA reguliert. Daneben werden auch durch die britische FSA regelmäßig Kontrollen durchgeführt.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Max. Hebel
1:500
Spread EUR/USD
ab 0,6 Pips
Konto ab
0 €
Gebühren
45 USD / gehand. Million
Hauptsitz
London
Regulierung
FCA
Bildungsangebote
Webinare, Seminare, Expos
Plattformen
FxPro MetaTrader 4, FxPro MetaTrader 5, FxPro cTrader, FxPro Markets
Mobile Trading
Ja (iOS & Android)
Support
Telefon, E-Mail, Live-Chat, Fax
Demokonto

Handelsangebot und Konditionen

Mehr als 60 Währungspaare können über den Broker gehandelt werden. Die Spreads beginnen teilweise ab null Pips. Für den Handel werden zwei unterschiedliche Plattformen angeboten. Über die Plattform MT-4 lassen sich Währungen und CFD´s auf Futures sowie Edelmetallen handeln. Konten über den MT-4-Account profitieren vom Schutz vor negativen Kontensalden. Bei Verlusten, welche über das

Kontoguthaben hinausgehen, übernimmt der Broker den entsprechenden Anteil.
Über MT-4 können Trader im Devisenhandel mit dem bis zu 500fachen ihren Einsatzes handeln.
Bei der zweiten Plattform handelt es sich um die eigene Handelsplattform FxPro-cTrader. Über diese können mehr als 50 Währungspaare gehandelt werden. Die Kurse werden hier nicht selbst gestellt sondern die Orders werden an einen Liquiditätspool geleitet. Zu den Anbietern des Liquiditätspools gehören unter anderem die Deutsche Bank, UBS oder Morgan Stanley. Über diese Plattform sind die Spreads variabel. Auch auf dieser Plattform beträgt die Hebelwirkung 500:1. Für weitere Plattformen im Vergleich eignen sich vor allem Online Broker Erfahrungen.

FxPro Demokonto

Wie die FxPro Erfahrungen zeigen, wird auch ein Demokonto angeboten. Mit Hilfe dessen kann der Handel mit Devisen risikolos getestet werden. Das Demokonto ist kostenlos und kann auf unbestimmte Zeit genutzt werden. Neben FxPro Erfahrungen gibt es auf der Vergleichsseite auch FXCM Erfahrungen oder auch Admiral Markets Erfahrungen. Daneben bietet das Demokonto den Vorteil, das der Trader selbst entscheiden kann, mit wie viel virtuellen Finanzen das Demokonto aufgefüllt werden soll.

Depoteröffnung

Um ein Konto zu eröffnen, muss der Trader natürlich das 18. Lebensjahr vollendet haben. Möchte er ein MT-4-Konto eröffnen, so ist eine Mindesteinzahlung von 100 Euro von Nöten. Für die Eröffnung eines cTrader-

Kontos ist eine Mindesteinzahlung in Höhe von 200 Euro oder einer anderen Währung in vergleichbarer Höhe. Bei beiden Kontoarten ist im Vorfeld eine Registrierung notwendig mit einer gültigen Email-Adresse sowie einem selbstgewählten Passwort. Danach wird ein Profil durch den Bestätigungslink erstellt. Dieses Profil muss mit dem Namen, der Anschrift sowie mit Informationen zum finanziellen Hintergrund und zur eigenen Handelserfahrung versehen werden. Weiterhin ist eine Ausweiskopie sowie ein aktueller Adressnachweis für die Kontoeröffnung notwendig. Hierfür kann der Ausweis eingescannt und im eigenen Profil hochgeladen werden. Häufig werden für Neukunden Boni auf die Ersteinzahlungen geboten. Diese finden jedoch nicht ständig statt sondern nur im Rahmen von Promotion Aktionen.

Vorteile

  • geringe Mindesteinzahlungen
  • ein hoher Hebel
  • bedienfreundliche Handelsplattformen
  • kostenloses Demokonto
  • Demokonto ohne besondere Bedingungen oder Verpflichtungen
  • schnelle Orderausführung
  • kostenlose Auszahlungen
  • kostenlose Handelssignale
  • guter Support
  • Einlagensicherung bis 20 000 Euro
  • exklusive Tools
  • exklusive Schulungsmaterialien und Marktanalysen

Nachteile

  • Bonus auf Ersteinzahlungen nicht immer verfügbar
  • Spreaderweiterungen nach Börsenschluss
  • Spreads teilweise nicht ganz so niedrig

Fazit

Wie FxPro Erfahrungen zeigen, profitieren Trader neben einer Regulierung der zuständigen Aufsichtsbehörden auf Zypern sowie der britischen FSA von einer hohen Einlagensicherung. Diese reicht bis zu 20 000 Euro. Alle Trader können über die zwei zur Verfügung gestellten Plattformen mehr als 60 Währungspaare handeln. Der maximale Hebel ist sehr hoch und beträgt 500:1. FxPro Erfahrungen zeigen ebenso, das zahlreiche Desktop-, Mobil- und Web-Trading-Plattformen geboten werden sowie zahlreiche Optionen für die Ein- und Auszahlungen.

FxPro Erfahrungen

0 96 100 2
96%
Durchschnitt basierend auf 2 Bewertungen
Bewerten!
close

Erfolgreich! Danke für Ihre Meinung!

close

Lesen Sie hier FXPRO Erfahrungen anderer Trader und geben Sie Ihre eigene Meinung ab!

  • Sicherheit
    96%
  • Support
    95%
  • Plattform
    97%

1 Bewertung

Jan16.01.2018
    Was mir am besten bei diesem Broker gefällt sind die Webinare. Hier bekommt man kostenlos Tipps, damit man besser Traden lernen kann. Würde ich immer weiter empfehlen, bislang keine Probleme.